§ 57a Überprüfung

 

 

 

 

 

 

Was ist die §57a Überprüfung?

 

Die Pickerl-Überprüfung ist vom Gesetz vorgeschrieben

und hat den Zweck, die Betriebs- und Verkehrssicherheit

sowie Umweltverträglichkeit des Autos zu gewährleisten.

 

Was wird überprüft?

 

Ausrüstung

Beleuchtungs- und Warneinrichtungen

Sicherheitseinrichtungen

Fahrgestell und Karosserie

Reifen und Räder

Motor

Bremsen

 

In welchen Abständen muss mein Fahrzeug

begutachtet werden?

 

In Österreich gilt die 3-2-1-Regel: bei PKW/Kombi

und Anhänger bis 3,5t Gesamtgewicht ist die erste Begutachtung

3 Jahre nach Erstanmeldung, die zweite nach 2 Jahren

und dann jährlich vorgeschrieben.

 

Wo liegt die Toleranzgrenze für die Begutachtung?

 

Der Toleranzzeitraum für die Überprüfung beträgt 6 Monate.

Er beginnt 1 Monat vor und endet 4 Monate nach Fälligkeit.

 

Was kann man in unserem Fachbetrieb überprüfen lassen?

 

Moped

Motorräder

Krafträder Klasse L1e bis L5e

PKW Klasse M1

Nutzfahrzeuge bis 3,5t Klasse N1

Quad

Anhänger bis 3,5t Klassen O1 und O2

Zugmaschinen mit einer

Bauartgeschwindigkeit von 25 bis 50km/h

Landwirtschaftliche Arbeitsmaschinen mit einer

Bauartgeschwindigkeit von 30 bis 50km/h

Motorkarren mit einer

Bauartgeschwindigkeit von mehr als 25km/h

 

 

 

 

    Mehr über §57a:

    Wer darf überprüfen

    Negative Gutachten

    Häufige Fragen & Antworten

    Die Überprüfung im Detail

 

 

Wir sind Mitglied:

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: http://www.57a.at/fileadmin/templates/img/wko-logo.gif