Der Winter: So wird das Auto vorbereitet

 

Wechselbäder verträgt niemand gut. Auch nicht Ihr Auto. Aber leider ist der Winter in unseren Breitengraden durch Wechsel von Plus- und Minustemperaturen und viel Feuchtigkeit gekennzeichnet. Höchste Zeit, etwas für die Autopflege zu tun.

 

Damit Salz und Wasser Ihrem Auto nichts anhaben können, sollten Sie sich vor allem um den Lack kümmern. Neuwertige oder grundgereinigte Lacke werden am besten mit einem Wachs ohne Schleifmittel behandelt. Beanspruchte Lacke sehen besser aus, wenn Unebenheiten ab und zu durch eine Politur geglättet werden. Je älter und glanzloser der Lack schon ist, desto höher sollte der Schleifmittelanteil im Produkt sein. Die besten Ergebnisse bringen Pflegemittel mit Nano-Pro-Technologie. Die hochwertigen Inhaltsstoffe zerfallen beim Zerreiben in mikroskopisch kleine Bestandteile: Perfekter Glanz und optimaler Lackschutz. Nano-Pro Produkte sparen auch Arbeit, denn sie lassen sich leicht verreiben und sind zudem besonders ergiebig.

 

Punkt zwei: Durch die Behandlung mit Gummipfleger bleiben die Gummiteile am Auto geschmeidig. Das Festfrieren der Türdichtungen wird so vermieden.

 

Dritter Punkt: Die Scheibenwaschanlage. Wenn der falsche Reiniger eingefüllt wird, kann es richtig gefährlich werden. Wer Wert auf Sicherheit und Qualität legt, wählt einen getesteten Antifrost-Zusatz, der schnell wieder klare Sicht herstellt. Die typischen Winterverschmutzungen sind hartnäckig – wichtig ist deshalb eine Rezeptur, die speziell auf die Jahreszeit abgestimmt ist. Außerdem sollte immer auf die Materialverträglichkeit geachtet werden. Minderwertige Produkte können Lack und Kunststoffe angreifen.

 

Für viele Autofahrer bedeutet der nahende Winter: Scheiben frei kratzen. Allerdings sollte man vorsichtig sein: Wer keine Kratzer auf den Scheiben haben will, nimmt einen Scheibenenteiser aus der Sprühflasche. Das schont die Oberflächen der Scheiben, funktioniert einfach, schnell und umweltfreundlich. Außerdem wird verhindert, das die Scheiben gleich wieder vereisen.

 

Hier geht’s zum Onlineshop
www.maschinen-piber.at